Unser Standpunkt „Fit für 4.0“

Durch die Digitalisierung wird unsere Arbeitswelt in den nächsten Jahren rapide verändert. Deshalb gilt es jetzt, die richtigen Weichen für die Zukunft zu stellen, damit unsere 3,9 Millionen Beschäftigten in der Metall- und Elektro-Industrie optimal auf Industrie 4.0 an ihrem Arbeitsplatz vorbereitet werden.

Unsere M+E-Betriebe…

  • haben gemeinsam mit den Sozialpartnern, dem Bundeswirtschafts- und Bundesbildungsministerium, dem Bundesinstitut für Berufsbildung sowie der Kultusministerkonferenz die M+E-Ausbildungsberufe frühzeitig modernisiert. Durch den Ausbau flexibler Komponenten in der Ausbildung können Betriebe und Berufsschulen im gewohnten Zusammenspiel diejenigen Qualifikationen vermitteln, die für die Anforderungen von Industrie-4.0-Prozessen wichtig sind.
  • errichten zusätzlich kostenintensive Lehrwerkstätten und Modellprojekte für Schüler und rund 200.000 Auszubildende zur Stärkung digitaler Kompetenzen.

Für die Weiterbildung haben wir…

  • bereits gute gesetzliche Rahmenbedingungen. Die Metall- und Elektro-Industrie investiert jährlich rund 8 Milliarden Euro in die Aus- und Weiterbildung ihrer Beschäftigten und damit so viel wie keine andere Branche.

Für die Ausbildung brauchen wir…

  • eine Modernisierung der digitalen Ausrüstung an den Berufsschulen.
  • eine verbesserte Weiterbildung von Berufsschullehrern, damit digitale Kompetenzen bereits während der Ausbildung stärker vermittelt werden.
  • den Erhalt des international renommierten Modells der Dualen Ausbildung, die den jungen Auszubildenden die schnelle Umsetzung ihrer neu gelernten Fähigkeiten im Betrieb ermöglicht. Durch die hohe Flexibilität wird es auch den heutigen Anforderungen von Industrie 4.0 weitgehend gerecht.
  • eine stetige Anpassung der Berufsbilder an zukünftige Bedürfnisse.
  • eine nationale Initiative „Digitale Bildung“. Bund und Länder sollten gemeinsam an der Entwicklung einer Bildungs-Cloud für Schulen und Berufsschulen arbeiten, um digitale Lehrinhalte zu fördern.

Mit den richtigen Rahmenbedingungen werden die Sozialpartner gemeinsam die bereits erzielten Fortschritte noch weiter ausbauen und damit die optimale Ausbildung der Beschäftigten für das digitale Zeitalter sicherstellen.