M+E braucht freie Fahrt

Rund 7,8 Milliarden Euro sind nötig, um die Fernstraßen in einem guten Zustand zu halten. Tatsächlich plant der Bund allerdings nur 3,5 Milliarden Euro für die Instandhaltung ein. Damit bremst er die M+E-Industrie aus. Denn die meisten M+E-Unternehmen sind stark spezialisierte Mittelständler, die in einem dichten Netzwerk von Zulieferern produzieren. Zudem sind ihre Produkte deutschlandweit und darüber hinaus gefragt. Ohne intaktes Fernstraßennetz ist das engmaschige Liefernetz für Vorprodukte und Waren gefährdet.

Wir sind Deutschlands Exportmotor.
Wir sind die Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie.
Wir sind das Herz der Wirtschaft.