M+E bietet 4 Millionen Jobs

Die Metall- und Elektro-Industrie bleibt Deutschlands wichtigster industrieller Arbeitgeber. Mit genau 4.018.302 Beschäftigten beziehungsweise jedem zehnten Erwerbstätigen arbeiten so viele Menschen in den M+E-Unternehmen wie seit 1993 nicht mehr. Damit sind die Herausforderungen weitgehend überwunden, die insbesondere der tiefgreifende Strukturwandel in Ostdeutschland bedeutet hat.

Doch die Metall- und Elektro-Industrie steht weiterhin vor großen Aufgaben: Für knapp ein Drittel der Unternehmen ist der Fachkräftemangel ein echtes Produktionshindernis. Zudem zahlt die Industrie ein Fünftel aller Steuereinnahmen in Deutschland und fast ein Drittel aller Sozialbeiträge. Tut sich in Sachen Umverteilungspolitik und Reformstillstand nichts, droht dieser Geldfluss zu versiegen.

Mehr Informationen finden Sie hier.