Interessenausgleich beim Thema Arbeit funktioniert

Die Mitarbeiter der M+E-Industrie sind mit der Flexibilität ihrer Arbeitszeiten laut IG-Metall-Umfrage zufrieden. Gesetzliche Regelungen sind deshalb überflüssig.

Die Arbeitnehmer der Metall- und Elektro-Industrie haben beim Thema Arbeitszeit kaum Wünsche offen. Das zeigt, dass der Interessenausgleich zwischen den Bedürfnissen der Mitarbeiter nach flexiblen Arbeitszeiten und dem betrieblich notwendigen Arbeitszeitvolumen in den M+E-Unternehmen funktioniert. Die Schaffung neuer gesetzlicher Ansprüche auf Arbeitszeitflexibilisierung wie das Recht auf Teilzeit und die Brückenteilzeit schafft damit ohne Not neue Bürokratie.