Die M+E-Unternehmen leisten einen wichtigen Beitrag zu Deutschlands Energiewende: Sie investieren in eine energieeffiziente und emissionsarme Produktion. Gleichzeitig stellen sie viele Schlüsselprodukte für die Energiewende her. Zum Beispiel Windräder. Dabei ist bezahlbare Energie für sie von immenser Bedeutung.

M+E sorgt für Antrieb bei der Energiewende

Die deutsche Metall- und Elektro-Industrie leistet einen großen Beitrag zur Energiewende. Sie sorgt dafür, dass sich bundesweit schon mehr als 27.000 Windräder drehen.

Mehr

Mit Energie in die Wende

Die Verfügbarkeit erneuerbarer Energien schwankt. Wie man damit umgehen kann, zeigen M+E-Betriebe: zum Beispiel mit einer „virtuellen Batterie“.

Mehr

Herz der Wirtschaft unter Strom

Industriestrom wird immer teurer. Das erhöht den Kostendruck für M+E-Unternehmen. Ein besonderer Preistreiber: die Steuer- und Abgabenlast.

Mehr

M+E fordert und fördert bezahlbare Energie

Trotz hoher Energieeffizienz hat die Gießerei HegerFerrit einen hohen Stromverbrauch. Für die Energiewende sind ihre Produkte dennoch enorm wichtig.

Mehr

Hohe Energiekosten verschlechtern Wettbewerbsfähigkeit

In Deutschland ist Energie für Unternehmen so teuer wie in keinem anderen EU-Staat. Für unsere Betriebe ist das ein großer Wettbewerbsnachteil.

Mehr

Hohe Energiepreise steigern Wettbewerbsdruck

Die Energiepreise steigen immer weiter. Damit wächst der Kostendruck auf die M+E-Industrie.

Mehr

M+E-Industrie investiert in Nachhaltigkeit

Die Industrie denkt grün: Insgesamt 823 Millionen Euro haben die M+E-Unternehmen zuletzt in den Umwelt- und Klimaschutz investiert.

Mehr

Energiepreise bremsen Investitionen

Deutsche Industrieunternehmen zahlen EU-weit die höchsten Energiepreise. Für viele Betriebe erschwert dies Investitionen ungemein.

Mehr

Energiewende heißt Energie sparen. Mit M+E Technik

M+E-Produkte bringen die Energiewende voran. Etwa innovative Heizgeräte. Das Potenzial ist enorm: 80 Prozent aller Heizungen sind veraltet.

Mehr