Immer mehr Arbeitgeber bieten Home Office an

Ortsunabhängiges Arbeiten wird in der Arbeitswelt immer mehr zur Realität. Laut einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom bieten bereits 39 Prozent der Arbeitgeber ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten. 2016 gewährten erst 30 Prozent der Arbeitgeber Homeoffice, 2014 waren es nur 20 Prozent. Drei Viertel der Unternehmen haben dabei bestimmte Tage festgelegt, an denen kein Homeoffice möglich ist, damit Mitarbeiter für Termine vor Ort sind. 61 Prozent der Unternehmen vereinbaren, dass Homeoffice eher die Ausnahme ist, z. B. nur an einem Tag in der Woche.

Von den Arbeitgebern, die kein Homeoffice anbieten, geben 65 Prozent an, dass Homeoffice nicht für alle Mitarbeiter möglich ist und daher im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich nicht angeboten wird. Jedes vierte Unternehmen hat sich aufgrund der gesetzlichen Regelungen zum Arbeitsschutz gegen Homeoffice entschieden. Vor allem gesetzliche Hürden wie der starre Acht-Stunden-Arbeitstag und die elfstündige Mindestruhezeit verhindern die freie Arbeitszeitgestaltung, die Arbeitgeber mit dem Homeoffice eigentlich bieten möchten.

Weitere Informationen finden Sie hier.