Hohe Energiepreise steigern Wettbewerbsdruck

Nach aktuellen Analysen des Statistischen Bundesamts sind die Strompreise auch im dritten Quartal 2017 weiter gestiegen. Die Heizölpreise stiegen im Vergleich zum Vorjahresquartal mit 10,9 Prozent sogar erheblich. Auch die Preise für Strom (plus 1,7 Prozent) und für Erdgas (plus 2,9 Prozent) kletterten im Vergleich zum Vorjahr weiter. Der langjährige Aufwärtstrend hält damit unvermindert an. Auch wenn die M+E-Industrie viel in Energieeffizienz investiert: Niedrige Energiepreise wären ein wichtiges Signal für bessere Wettbewerbsbedingungen.

 

Wir sind Deutschlands Zukunftsindustrie.
Wir sind die Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie.
Wir sind das Herz der Wirtschaft.