Die Balance beim flexiblen Arbeiten stimmt

Flexibilität ist in der Metall- und Elektro-Industrie ein Geben und Nehmen: So zeigt die Arbeitszeitbefragung der IG Metall, dass 66 Prozent der M+E-Arbeitnehmer zufrieden mit den Spielräumen sind, die ihnen der Arbeitgeber bei der Einteilung ihrer Arbeitszeiten gibt.

Gleichzeitig haben die Beschäftigten überwiegend kein Problem damit, dass auch von ihnen Flexibilität gefordert wird, beispielsweise in Zeiten von Auftragsspitzen. So sagen 71 Prozent, dass sie mit der vom Arbeitgeber eingeforderten Flexibilität gut klarkommen, 19 Prozent bejahen dies zumindest teilweise. Dass manchmal über das normale Maß gearbeitet werden muss, trifft auf Verständnis, wenn die Mitarbeiter in ruhigeren Zeiten Überstunden abbauen und selbstbestimmt über ihre Arbeitszeiten bestimmen können.

Wir sind Deutschlands Zukunftsindustrie.
Wir sind die Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie.
Wir sind das Herz der Wirtschaft.