Qualifizierte Fachkräfte sind der wichtigste Erfolgsfaktor der M+E-Industrie. Die Unternehmen investieren daher in eine praxisnahe Aus-und Weiterbildung. Der Staat kann sie dabei unterstützen – etwa mit Bürokratieentlastung, Flexibilität und einer zeitgemäßen Lehrerausbildung.

M+E-Industrie investiert in ihre Mitarbeiter

M+E kümmert sich um Nachwuchs und Mitarbeiter. Jährlich investieren die Unternehmen 8 Milliarden Euro in die Aus- und Weiterbildung ihrer Beschäftigten.

Mehr

M+E macht Mitarbeiter fit für Industrie 4.0

Wie man die Stärken der Mitarbeiter fördert und so dem Fachkräftemangel trotzt, zeigt das Unternehmen Heller, das Facharbeitern ein Studium ermöglicht.

Mehr

M+E entwickelt nicht nur Patente, sondern auch patente Mitarbeiter

Die Metall- und Elektro-Industrie bietet jungen Menschen eine ganze Palette spannender Ausbildungsberufe. Aktuell beschäftigen die Unternehmen 200.600 Auszubildende.

Mehr

Digitalisierung gehört zur Ausbildung

Digitalisierung und Ausbildung sind für ebm-papst zukunftsentscheidend. Deswegen investiert das Unternehmen viel in Qualifizierung, die den Nachwuchs fit für 4.0 macht.

Mehr

Bildungsqualität bundesweit gesunken

Schulqualität, Bildungsarmut und Integration: In diesen Feldern sieht der Bildungsmonitor 2018 in allen Bundesländern Handlungsbedarf. Auch die MINT-Bildung könnte besser sein.

Mehr

MINT muss schon in der Schule begeistern

MINT-Berufe können sich bei Verdienst und Karriere sehen lassen. Dennoch fehlen die Bewerber. Schulen könnten dem Mangel Abhilfe verschaffen.

Mehr

Studiengebühren sinnvoller als Kitagebühren

Kostenlose Kinderbetreuung zahlt sich für die Bildungsrepublik mehr aus als ein kostenfreies Studium.

Mehr

Wandel der Arbeitswelt: Routine bleibt

Die Digitalisierung betrifft vor allem Facharbeiter? Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt: Auch der Arbeitsalltag von Akademikern ist zunehmend durch Routine geprägt.

Mehr

Grundbildung ermöglicht Langzeitjobs

Der starke Beschäftigungsaufbau und die Zuwanderung führen dazu, dass immer mehr Erwerbstätige Sprachdefizite und andere Bildungslücken aufweisen. Grundbildung am Arbeitsplatz muss deshalb gefördert werden.

Mehr

Digitalisierung? Nicht ohne Fachkräfte

Die deutschen Unternehmen sind mitten im digitalen Wandel. Allerdings werden vor allem große Familienunternehmen durch Engpässe bei Fachkräften gebremst.

Mehr

Geringqualifizierte bilden sich öfter weiter

Weiterbildung ist in Zeiten des digitalen Wandels und immer neuer Technologien für Geringqualifizierte entscheidend. Viele haben das bereits erkannt.

Mehr

Innovationsstärke braucht MINT-Experten

M+E-Unternehmen stemmen fast zwei Drittel der Innovationen der Wirtschaft in Deutschland. Vor allem der hohe Anteil an MINT-Fachkräften macht sie so innovativ.

Mehr

M+E: Das Herz der Wirtschaft

Ob es um Arbeit geht, Ausbildung, Perspektiven oder Innovationen: Die Metall- und Elektro-Industrie gehört zu den Taktgebern der deutschen Wirtschaft.

Mehr

MINT-Beruf sucht Frau

In MINT-Berufen arbeiten lange nicht so viele Frauen, wie es mit Blick auf gute Perspektiven und Fachkräftemangel wünschenswert wäre. Eine Studie zeigt, wie der Frauenanteil steigen könnte.

Mehr

Digitalisierung: „Wir brauchen alle Mitarbeiter“

Für Phoenix Contact sind in der Digitalisierung alle Mitarbeiter wichtig. Das Unternehmen bietet deshalb allen Beschäftigtengruppen Weiterbildungen an.

Mehr

Unternehmer: Mängel bei digitaler Grundbildung

Praxisnahe Weiterbildung 4.0 ist den M+E-Chefs ein Anliegen. Eine bessere digitale Grundbildung und flexiblere Arbeitszeitgesetze würden ihnen helfen.

Mehr

Welche Fähigkeiten braucht M+E in Zukunft?

Neue Kenntnisse sind für Beschäftigte 2025 ein Muss – darüber sind sich unsere Umfrageteilnehmer einig. Genauso über die Chancen der künftigen Arbeitswelt.

Mehr

Digitalisierung fordert und fördert Qualifikation

Mit zunehmender Vernetzung wird Weiterbildung im M+E-Arbeitsalltag wichtiger, wie eine Studie zeigt. Digitalisierung macht Weiterbildung aber auch leichter.

Mehr

M+E lebt digitale Bildung vor

Mit vielen Initiativen modernisiert M+E die Aus- und Weiterbildung für die Anforderungen von Industrie 4.0. Unsere Steckbriefe zeigen ein paar Beispiele.

Mehr

Bildungscloud unterstützt Unternehmen

Digitale Lernangebote könnten die Aus- und Weiterbildung ergänzen. Christoph Meinel vom Hasso-Plattner-Institut erklärt die Idee der Bildungscloud.

Mehr

M+E-Azubis lernen mit Robotern

Bei Bosch begleiten Roboter Auszubildende bei ihrer Arbeit – ein Beispiel dafür, wie M+E die Ausbildung auf die Digitalisierung ausrichtet.

Mehr

Das Herz der Wirtschaft bietet mehr als die reine Lehre

Mit viel Engagement hält M+E die duale Ausbildung attraktiv. Die Azubis des Technik-Spezialisten Elster etwa treten bei Roboter-Wettbewerben an.

Mehr

M+E Wissenswerkstatt macht Schule

Mit der Wissenswerkstatt ermöglichen M+E-Unternehmen Jugendlichen einen praxisnahen Einblick in technische Fachbereiche.

Mehr

Bei M+E kümmert man sich 'sehr gut' um schlechte Schüler

Engagierte M+E-Unternehmen fangen Jugendliche mit schlechten Noten in Mentorenprogrammen auf. Das gelang zum Beispiel dem Autozulieferer SKF.

Mehr