Attraktiv durch Angebote zur Vereinbarkeit

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für Bäumer zukunftsentscheidend. Sehen Sie, wie der Maschinenbauer auch Fachkräfte gewinnt, die nicht voll arbeiten können.

Mehr

Mehr Webspeed für M+E 4.0

Deutschlands Netzinfrastruktur ist langsam. 15,3 MBit/s durchschnittliche Surfgeschwindigkeit bedeuten international nur Mittelmaß.

Mehr

Auch Unternehmen brauchen Arbeitszeitflexibilität

Viele Mitarbeiter möchten Arbeitszeit und -ort selbst bestimmen. Unternehmer können aber nicht so flexibel reagieren, wie sie möchten. Hier verraten M+E-Chefs, was sich ändern muss.

Mehr

„Digitale Bildung stiftet gesellschaftlichen Sinn“

Unternehmen müssen Mitarbeiter fit für die digitale Transformation machen. Wie Bosch umfassende digitale Weiterbildung organisiert, erklärt Ingo Rendenbach.

Mehr

Fehlen Betreuungsangebote, fehlen auch Fachkräfte

Noch immer müssen viele Eltern ihre Berufstätigkeit einschränken. Mehr Betreuungsplätze sind nötig, um Arbeitswünschen und dem Fachkräftebedarf gerecht zu werden.

Mehr

Kinderbetreuung vereinfacht Jobrückkehr

Mit einem Betriebskindergarten hilft Alfa Laval seinen Mitarbeitern, einfach in ihren Job zurückzukehren. Auch sonst tut der Anlagenbauer einiges, um Fachkräfte zu halten.

Mehr

Deutsche Arbeitsplätze sind uns teuer

Die M+E-Industrie stützt mit Investitionen die deutsche Wirtschaft und sorgt für neue Jobs. Ein Beispiel: Die „Innovation Factory“ von Aesculap.

Mehr

Flexible Arbeitszeit fördert Innovationen

Im digitalen Zeitalter brauchen Arbeitnehmer Freiheiten. Beim Diodenlaser-Spezialisten DILAS etwa arbeiten Ingenieure auch nach Dienstschluss an Ideen.

Mehr

Die M+E-Industrie ist eine Dauerlösung

In der Metall- und Elektro-Industrie arbeiten so viele Menschen wie seit zwei Jahrzehnten nicht mehr. Ihre Jobs sind anspruchsvoll, wichtig – und sicher.

Mehr

Herz der Wirtschaft unter Strom

Industriestrom wird immer teurer. Das erhöht den Kostendruck für M+E-Unternehmen. Ein besonderer Preistreiber: die Steuer- und Abgabenlast.

Mehr

M+E bietet Arbeit, die sich auszahlt

Die Mitarbeiter der M+E-Industrie sichern mit ihrer Arbeitskraft Deutschlands Wohlstand – und damit auch ihren eigenen. Inzwischen verdienen sie im Schnitt 55.663 Euro pro Jahr.

Mehr

M+E-Innovationen sind global gefragt

M+E-Unternehmen wie der Metallverarbeiter Otto Junker sind durch Innovationen erfolgreich. Damit das so bleibt, brauchen sie sehr gute Standortbedingungen.

Mehr

M+E-Beschäftigte: Gehalt wichtiger als Arbeitszeit

Mehr zu verdienen, ist den Beschäftigten in der M+E-Industrie weitaus wichtiger als selbstbestimmte Arbeitszeit.

Mehr