„Wir lösen das Henne-Ei-Problem der E-Mobilität“

Mehr Ladepunkte, mehr E-Autos: Mahle entwickelt Ladeinfrastruktur für die flächendeckende Stromversorgung – und tut auch sonst viel für nachhaltige Mobilität.

Mehr

Investitionen und Innovationen zum Umweltschutz

Über 910 Millionen Euro investierten die Unternehmen der M+E-Industrie zuletzt pro Jahr in den Umweltschutz. Das ist eine deutliche Steigerung von 26 Prozent gegenüber dem Jahr 2008.

Mehr

Flexibel Arbeiten fordert Eigenverantwortung

Arbeitnehmer übernehmen mit flexiblen Arbeitszeiten Eigenverantwortung. Im Videointerview erklärt Oliver Stettes, warum das Arbeitsrecht deshalb veraltet ist.

Mehr

Das Herz der Wirtschaft schlägt für Familien

Familie und Beruf zu vereinbaren, ist nicht immer leicht. Doch die M+E-Mitarbeiter schaffen das mit den zahlreichen Angeboten und der Unterstützung ihrer Arbeitgeber.

Mehr

M+E macht mit technischer Orthopädie mobil

Mit Hightech-Prothesen hilft Ottobock Gehandicapten und Menschen mit körperlich belastender Arbeit, mobil zu sein – und zu bleiben.

Mehr

„Digitale Bildung stiftet gesellschaftlichen Sinn“

Unternehmen müssen Mitarbeiter fit für die digitale Transformation machen. Wie Bosch umfassende digitale Weiterbildung organisiert, erklärt Ingo Rendenbach.

Mehr

M+E schafft mit flexiblen Arbeitszeiten Freiräume

Immer mehr Fachkräfte finden flexible Arbeitszeiten attraktiv. Trumpf antwortet hierauf mit Arbeitszeitmodellen. Lesen Sie, wie das in der Praxis aussieht.

Mehr

Flexible Arbeitszeit fördert Innovationen

Im digitalen Zeitalter brauchen Arbeitnehmer Freiheiten. Beim Diodenlaser-Spezialisten DILAS etwa arbeiten Ingenieure auch nach Dienstschluss an Ideen.

Mehr

Mitarbeitergesundheit ist M+E viel wert

Im demografischen Wandel werden ältere Fachkräfte als Wissensträger immer wichtiger. M+E-Firmen wie Ribe erhalten ihre Arbeitsfähigkeit mit Gesundheitsförderung.

Mehr

Herz der Wirtschaft unter Strom

Industriestrom wird immer teurer. Das erhöht den Kostendruck für M+E-Unternehmen. Ein besonderer Preistreiber: die Steuer- und Abgabenlast.

Mehr

M+E bietet Arbeit, die sich auszahlt

Die Mitarbeiter der M+E-Industrie sichern mit ihrer Arbeitskraft Deutschlands Wohlstand – und damit auch ihren eigenen. Inzwischen verdienen sie im Schnitt 55.663 Euro pro Jahr.

Mehr

M+E-Innovationen sind global gefragt

M+E-Unternehmen wie der Metallverarbeiter Otto Junker sind durch Innovationen erfolgreich. Damit das so bleibt, brauchen sie sehr gute Standortbedingungen.

Mehr

M+E-Beschäftigte: Gehalt wichtiger als Arbeitszeit

Mehr zu verdienen, ist den Beschäftigten in der M+E-Industrie weitaus wichtiger als selbstbestimmte Arbeitszeit.

Mehr