430.000 neue Arbeitsplätze seit 2010

Mehr als 430.000 neue Arbeitsplätze haben die Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie seit dem Ende der Wirtschaftskrise im März 2010 geschaffen. Keine andere Branche in Deutschland hat eine vergleichbar positive Beschäftigungsentwicklung vorzuweisen.

M+E bietet Einstiegs- und Aufstiegschancen für alle: Männer und Frauen, Jüngere und Ältere. Dank maßgeschneiderter Tarifverträge und flexibler Arbeitsmarktregelungen gelingt es den Unternehmen, selbst in einem unsicheren wirtschaftlichen Umfeld neue Mitarbeiter einzustellen und zu halten.

Viele frühere Zeitarbeitnehmer wurden inzwischen übernommen und haben nun bei M+E ihren Stammarbeitsplatz. Während die Festeinstellungen seit März 2010 zunahmen, ist die Zahl der Zeitarbeiter in der M+E-Industrie nach der Krise nur leicht auf 190.000 in 2015 gestiegen. Gemessen an der Zahl der Stammbeschäftigten betrug ihr Anteil zuletzt 5 Prozent – Tendenz sinkend.

Wir sind Deutschlands Jobmotor.
Wir sind das Herz der Wirtschaft.